Lasst den Wienern ihren Prater – Weimar, Jena, da ist’s gut.

Es schrieb schon Johann Wolfgang von Goethe in seinem Gedicht “Die Lustigen von Weimar”

Spiel und Tanz, Gespräch, Theater,
sie erfrischen unser Blut.
Lasst den Wienern ihren Prater,
Weimar, Jena, da ist’s gut!

Nicht ohne Grund errichtete er sein berühmtes Gartenhaus im “Park an der Ilm” und genoss darin die unbeschreibliche und einzigartige Atmosphäre dieses schönen Fleckchens Erde.

Hier ein kleiner Blick durch den Park auf Goethes Gartenhaus.

IMG_4208

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.